Cyprus 15

Categories: Genel.

Eyl 28, 2020 // By:analsex // No Comment

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Cyprus 15Kapitel 15 Lebensgeschichten (ohne Sex)„Dann ahne ich auch was passiert ist“ warf ich ein „als ich nach unten schaute sah ich einen Tintenfisch davonschwimmen, der hat sich offensichtlich in Lukas Schlauch verfangen sich gewaltsam befreit und dabei den Schlauch abgerissen.“„So wie das erzählst kann es gut gewesen sein, das erklärt die Schleimspuren am Schlauch, wir werden es nicht mehr rausfinden können“ meinte Walter „aber für euch beide ist das Tauchen in diesem Urlaub, der ja eh nur noch drei Tage dauert, vorbei.“Wir beide Nickten und ich sagte mit einem fiesen Grinsen „dann machen wir beide einen auf faul, lassen uns bedienen und ihr könnt euch abrackern.“Alle lachten.Da mir etwas flau war, wollte ich mich wieder legen. Es wurde beschlossen, dass sie mir einen großen Liegestuhl in den Schatten eines Baumes stellen wollten und Lukas, der einigermaßen fit war, auf mich achten sollte.Gesagt getan. Ich wurde auf die komfortable Liege, eher ein Freiland-Bett, platziert und Lukas nahm in einem Liegestuhl neben mir Platz.„Da es gerade mal Mittag ist, gehen wir anderen zurück zum Strand und üben noch etwas und vor allem reden wir noch einmal mit den anderen Jungs über diese Sache, wenn ihr beiden nicht dagegen habt“ verkündete Manfred.Lukas und ich nickten und die anderen verschwanden in Richtung Strand. Bald darauf war ich weggedöst.Durch leichte Berührungen wurde ich wach und sah Lukas, der sich über mich gebeugt hatte und mir dabei ein großes Badehandtuch über mich legte.„Du hast angefangen mit den Zähnen zu klappern, da hab ich gedacht dass du frierst“ sagte er als er sah, dass ich wach war.„Nee ich hab nur die ganze Sache nochmal im Traum erlebt“ erzählte ich ihm „aber es geht mir gut.“Lukas tekirdağ escort schaute mit großen Augen an und fing an zu weinen „ich hab mich noch gar nicht bei dir bedankt, du hast mir das Leben gerettet. Ohne dich wäre ich ertrunken.“„Musst dich nicht extra dafür bedanken“ beschwichtigte ich ihn und wischte seine Tränen mit meiner Hand ab „dafür sind wir beim Tauchen immer mindestens Zwei.“Er fing an zu erzählen, wie er das Geschehen mitbekommen hat „Als ich auftauchen wollte war ich ganz in deiner Nähe, als mich etwas heftig am Kopf traf. Ich war benommen und als ich atmen wollte kam nur Wasser durch das Mundstück, da geriet ich in Panik und konnte mich fast nicht mehr bewegen. Erst als ich das Mundstück von dir bekommen habe, ließ die Panik nach aber ich verkrampfte mich. Erst am Strand, als mich die anderen bearbeiteten löste sich die Verkrampfung und ich sah, dass ich immer noch aus deiner Flasche geatmet hab. Da wurde mir klar, dass du mich gerettet hast. Als du aber so leblos neben mir gelegen hast, bekam ich einen gewaltigen Schrecken, weil ich dachte ich hätte dich umgebracht. Erst als du wieder selber geatmet hast fiel der Schrecken und die Angst von mir ab.“„Ist ja alles gut gegangen“ beruhigte ich ihn nochmals „jetzt alles wieder im Lot. Ich hab aber noch eine ganz andere Frage an dich. Wie bist du auf dieses Internat gestoßen und warum bist du dahin gegangen. Willst du mir das erzählen?“Er überlegte eine kleine Weile und fing an zu reden.„Vor zwei Jahren hab ich festgestellt, dass mich Jungs mehr interessieren, als Mädchen, beim Sport schaute ich immer häufiger auf die Beulen in den Hosen der Jungs, als auf die Brüste der Mädchen. Wenn ich es mir selber machte, waren meine escort tekirdağ Gedanken erst bei Mädchen, ihren Brüsten und ihren Mösen, Je geiler ich wurde verwandelten sich die Körper der Mädchen in Jungs mit schönen Schwänzen und knackigen Hintern. Dabei wurde ich so geil, dass ich sofort abspritzte. Zuerst kam ich mir pervers vor, denn ein Sportler ist nicht schwul hatte man mir eingebläut. So nach und nach und durch Internet-Recherchen kam ich dahinter, dass Schwulsein kein Makel, sondern angeboren ist. Da hab ich es für mich akzeptiert. Ich bin ein Mensch der Klarheit haben will, daher habe ich mich kurze Zeit später in der Schule geoutet. Alles lief super, bis ich auf die Idee kam es meinen Eltern zu erzählen. Mein Vater nahm es Locker auf aber meine Mutter flippte regelrecht aus. Ich hatte immer gedacht, die Frau ist beim Jugendamt, die hat Verständnis. Weit gefehlt. Sie wurde hysterisch und meinte ich sollte dagegen angehen das wäre unmoralisch, gegen Gotte Willen und abartig. Sie schleppte mich von Arzt zu Arzt. Die erklärten ihr alle das gleiche wie ich, das ist nicht abartig sondern weit verbreitet. Die Ärzte erklärte meine Mutter als inkompetent und unwissend, auch der Pfarrer, zu dem sie mich schleifte, konnte ihr nichts anderes sagen. Das ging über viele Monate. Mein Vater stand immer zu mir, konnte mir aber letztlich nicht helfen, da meine Mutter beratungsresistent ist. Sie war der Meinung, dass alle außer ihr nicht von Jugendlichen versteht, da sie ja schließlich Abteilungsleiterin im Jugendamt sei. Das wurde meinem Vater zu viel, er zog die Reißleine und damit auch aus. Meine Mutter setzte mit ihrem Wissen über die Behörden und ihrer Stellung durch, dass sie nach der tekirdağ escort bayan Scheidung das alleinige Sorgerecht bekam. Damit war ich ihr vollkommen ausgeliefert. Sie drangsalierte und kontrollierte mich in allen Lebenslagen. Ich durfte mich mit keinem meiner Klassenkameraden treffen. Dann passierte mir eines Tages ein Missgeschick. Ich dachte sie wäre arbeiten und wollte mir genüsslich einen runter holen, die einzige Freude die ich noch hatte, da platzte sie überraschend zur Tür rein, sah was ich machte und rastete aus. Sie schlug mich windelweich. Heulend lag ich im Bett und verfluchte meine Situation. Nachdem ich mich etwas beruhigt hatte schlief ich schließlich ein. Irgendwann in der Nacht wurde ich aus unerfindlichen Gründen wach. Mit verschlafenen Augen sah ich meine Mutter an meinem Bett stehen. Sie hatte mir mit einer Hand die Schlafhose schon auf die Knie gezogen und in der anderen Hand hielt sie ein Fleischmesser und schrie mich an „jetzt werde ich dich von deinem Fluch befreien und werde dir dein Ding abschneiden.“ Irgendwie schaffte ich es zu flüchten, habe mir ein paar rumliegende Kleidungsstücke geschnappt und fluchtartig das Haus verlassen. Ich bin zur Polizei und habe Anzeige erstattet. Sie befragten meine Mutter, die stritt aber alles ab und meinte nur „der Junge hat einen schlechten Traum gehabt.“ Damit war die Sache für die Polizei erledigt, nur ein älterer grauhaariger Polizist schaute skeptisch und erklärte meiner Mutter er würde mich lieber zur Untersuchung ins Krankenhaus stecken. Dort hatte ich Glück der behandelnde Arzt ein sehr junger Assistenzarzt glaubte mir die Geschichte und setzte mit Unterstützung der Krankenhausleitung durch, dass ich in dem Internat, in dem ich jetzt bin, aufgenommen wurde. Meiner Mutter konnte ich leider nichts nachweisen mir fehlten die nötigen Beweise, sodass ihr nichts geschah.“So, das war meine Geschichte“ endete Lukas.Fortsetzung folgtWie immer, Anregungen und Kommentare sind erwünscht.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

About analsex

Browse Archived Articles by analsex

Related

Sorry. There are no related articles at this time.

Leave a Comment

Your email address will not be published.


pendik escort maraş escort bayan kuşadası escort bayan çanakkale escort bayan muğla escort bayan mersin escort bayan muş escort bayan nevşehir escort bayan elazığ escort bayan erzincan escort bayan erzurum escort bayan bursa bayan escort bursa escort bursa escort pendik escort bettting sites canlı bahis bahis siteleri canlı bahis canlı bahis bahis siteleri bahis siteleri sakarya escort sakarya escort izmir escort porno izle sakarya travesti