Urlaubsabenteuer mit Schwester

Categories: Genel.

Haz 13, 2021 // By:analsex // No Comment

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

Babes

Urlaubsabenteuer mit SchwesterIch hatte meine Schwester Franziska schon seit längerer Zeit nicht mehr gesehen. Sie arbeitete schon eine Weile im Ausland, von daher war der regelmäßige Kontakt schwierig. Da wir allerdings ein sehr gutes Verhältnis zueinander pflegten, hatte ich mir vorgenommen, den nächsten Sommerurlaub bei ihr zu verbringen. Ich freute mich darauf, über Skype planten wir die Aktivitäten für die gemeinsame Zeit zusammen. Bei unserem letzten Skype-Talk, einen Tag vor Abflug, bückte sie sich unverhofft vor der Kamera, um nach etwas in ihren Unterlagen zu kramen. Ich konnte in dem Moment tief in ihren Ausschnitt schauen und war ein wenig irritiert, dass mir diese Aussicht sehr wohl gefiel. Ich ließ mir davon allerdings nichts anmerken und beendete dann irgendwann das Gespräch mit den Worten: „Schlaf gut und bis morgen. Ich freue mich auf dich!“.Nachdem ich meine Koffer gepackt hatte legte ich mich zu Bett. Unwillkürlich ging mir das Bild meiner sich bückenden Schwester durch den Kopf und ich fragte mich, wie sie wohl im Bikini aussehen würde. Vom Körperbau und der Größe verglich ich sie immer mit Maria Sharapova, von daher müsste sie doch ein Blickfang sein. „Ach, was soll ich mir den Kopf zerbrechen“, dachte ich mir, „werd ich ja in den nächsten Tagen sehen!“ Bei ihr zu Hause waren es nämlich über 30 Grad Celsius und sie hatte einen Strand direkt vor der Tür.Als ich am nächsten Tag aus dem Flieger stieg, merkte ich, dass ich ganz nervös nach ihr zu suchen begann und mich fragte, wie sie wohl heute aussah. Die Antwort ließ nicht lange auf sich warten, denn ich hatte sie umgehend in der Menge erblickt. Sie trug ihr hellbraunes Haar offen, hatte ein pinkfarbenes Trägertop an, darunter einen weißen BH und dazu eine selbst gekürzte enge Jeans, die ihre langen Beine betonte. Im ersten Moment fand ich das recht unspektakulär. Sie lief auf mich zu, fiel mir um den Hals und gab mir einen Kuss auf die Wange, traf aber auch ein wenig meine Lippen. „Toller Empfang!“, dachte ich bei mir und machte mich mit Sack und Pack zu ihrem Auto auf.Als wir in Ihrer Mietwohnung am Strand angekommen waren, zeigte sie mir die Zimmer und meinen Schlafplatz. Der Blick von der Terrasse auf das Meer überwältigte mich, das hatte schon was von Paradies.Weil Franziska mir an den ersten drei Tagen die Umgebung gezeigt hatte und ich von dem ganzen Sightseeing abends immer sehr geschafft war, hatte ich kaum die Möglichkeit mich näher mit ihr zu beschäftigen. Sicher, bahis firmaları ab und an erwischte ich mich morgens dabei, darauf zu warten, dass sie in Unterwäsche durch das Haus lief, aber ansonsten entwickelte sich das Ganze zu einem normalen Urlaub unter Geschwistern. Bis zum vierten Tag jedenfalls…………An diesem Tag weckte sie mich und war nur mit einem Bikini bekleidet. Ich habe das Bild noch vor Augen: gelb, mit kleinen rosa und lila Schmetterlingen drauf, das Haar nach hinten zu einem Dutt zusammen gesteckt. „Heute chillen wir am Strand!“ sagte sie nur und wusste gar nicht, welch Freude sie mir damit machte. Ich zog meine engste Badehose an und los ging es.Am Strand war nicht sonderlich viel los, so dass wir uns ein ruhiges Fleckchen suchen konnten. Franziska fing an sich mit Sonnencreme einzureiben und fragte mich nach ein paar Minuten, ob ich ihr den Rücken einreiben könnte. Da ließ ich mich natürlich nicht zweimal bitten. Sie drehte sich auf ihren Bauch und präsentierte mir ihre Rückseite. Ich hielt kurz inne und betrachtete ihren wohlgeformten Hintern. Ein toller Anblick! Diese Aussicht machte sich auch in meinem Genitalbereich bemerkbar, ich versuchte die leichte Erregung vorerst zu unterdrücken. Trotzdem setzte ich mich auf ihren Hintern und begann ihren Rücken einzureiben. Diese weiche reine Haut! „Wie kann diese hübsche junge Frau mit 29 Jahren bei einem solchen Körper keinen Freund haben?“ dachte ich bei mir. Die Versteifung meines Gliedes konnte ich nun kaum noch aufhalten. Ich saß so, dass es genau zwischen ihren Pobacken lag und sich durch das Einreiben rhythmisch bewegte. Meine Schwester schien dies nicht zu stören oder sie merkte es einfach nicht. Als ich mit ihrem Rücken fertig war, kletterte ich von ihr runter und begann ohne darüber nachzudenken ihren Hintern einzureiben. Ohne ihre Lage zu verändern reagierte sie darauf mit den Worten: „Das ist jetzt aber nicht mehr mein Rücken, oder?“. Ich antwortete recht lapidar: „Ich weiß, aber auch dort kann man sich einen Sonnenbrand zuziehen!“ und massierte ihren knackigen Booty noch für ein paar Sekunden weiter. Wow, so hatte ich mir den Urlaub vorgestellt!An dem Abend gingen wir dann feiern. Franziska hatte einen schwarzen Rock an, dazu ein enges schwarz-weiß gestreiftes Trägertop ohne BH, das vorne etwas weiter ausgeschnitten war. Sehr sexy! Nachdem wir schon ein paar alkoholische Getränke zu uns genommen hatten, wollte sie unbedingt noch in eine Tanzbar. Ich willigte kaçak iddaa ein, obwohl ich nicht unbedingt ein Tanzbär bin. Sie tanzte also, während ich mich an die Bar setzte und ihr zusah. Ich bemerkte, dass zwei junge Burschen ihr unübersehbar nahe kamen und ein wenig aufdringlich antanzten. Sie unterhielt sich kurz mit einem und deutete des Öfteren zu mir rüber. Dann kam sie plötzlich lächelnd auf mich zu, nahm mich an der Hand und sagte: „Die zwei haben mich genervt. Ich hab denen erzählt, dass du mein Freund bist und jetzt müssen wir ein wenig schauspielern!“ Ich entgegnete ihr: „Kein Problem, kriege ich hin!“ Kaum hatte ich diese Worte ausgesprochen, drückte ich auch schon meine Lippen auf ihre Lippen. Im ersten Moment schien Franziska das nicht akzeptieren zu wollen, aber nach dem Bruchteil einer Sekunde spürte ich keine Gegenwehr mehr. Im Gegenteil, sie öffnete sogar leicht ihren Mund und ich ließ mir diese Gelegenheit nicht entgehen und stieß leicht mit meiner Zunge hervor. Diese erste Berührung unserer Zungen wirkte auf mich wie ein Stromschlag. Von einer auf die andere Sekunde war mein Schwanz aus seiner Totenstarre erwacht und voller Tatendrang. Meine Hände befassten sich sofort eingehend mit ihrem Hinterteil, wobei ich so stürmisch vorging, dass ich ihren Rock soweit anhob, dass ein Teil ihres Pos entblößt wurde. Sie hatte eines ihrer Beine zwischen meine Beine geschoben und drückte es fest an mich, so dass Sie meine Erregung an ihrem Oberschenkel spüren musste. Nachdem wir uns ein paar Minuten so eng umschlungen in der Barecke geküsst hatten, hielten wir kurz inne, schauten uns in die Augen und beschlossen ohne Worte zu wechseln die Lokalität zu verlassen und ihre Wohnung aufzusuchen.Wir gingen direkt in unsere Schlafzimmer und ich machte mich bettfertig. Würde jetzt noch etwas passieren oder sollte ich den morgigen tag zur Aussprache abwarten? Ich grübelte eine Weile vor mich hin, bis Franziska mich mit den Worten „Komm mal bitte rüber, ich muss dir was zeigen!“ zu sich rief. Also machte ich mich nur in Shorts gekleidet auf den Weg in ihr Zimmer. Sie saß in blauen Panties und weißem Top (ich konnte deutlich erkennen, dass sie harte Nippel hatte) mit ihrem Laptop auf dem Bett. Ich setzte mich zu ihr und sie sagte zu mir: „Du kennst doch die künstlerischen Fotos, die ich mit 17 gemacht habe. Hier habe ich noch eines, dass du bisher noch nicht gesehen hast!“. Auf dem Bild lag Franziska lasziv auf einem Sofa, sie hatte einen kaçak bahis schwarzen Hut auf, dazu war sie mit einer karierten Hose und einem recht transparenten schwarzen Schal bekleidet. Die Schalenden hielt sie in den Händen und betrachtete ihre frei liegenden jugendlichen Brüste. Ich war baff! Etwas Schöneres hatte ich bis dahin nicht gesehen. Sofort schoss mein Blut komplett in mein Glied. Franziska meinte nur lässig, dass sie zu dem Zeitpunkt noch schöne straffe Brüste gehabt habe, diese aber mittlerweile ein wenig hängen würden. Das bekam ich aber nicht so ganz mit, da ich mich darauf konzentrierte durch ihr Top schauen zu können. Sie registrierte dies, nahm meine Hand und legte sie auf ihre Brust. Ich begann langsam sie zu kneten, sie lagen gut in der Hand, waren nicht zu groß. Sie stöhnte kurz und leise auf. Das war mein Stichwort. Ich beugte mich zu ihr rüber und küsste Sie. Sie erwiderte meinen Kuss leidenschaftlich und ließ sich gleichzeitig auf den Rücken sinken. Ich löste meine Hand von ihrer Brust, nahm ihre Hand und führte sie in meine Shorts. Ich glaube, dass ich bereits bei der ersten Berührung zwischen meinem Glied und Ihrer das erste Mal gekommen bin. Sie umschloss den immer härter werdenden Knüppel fest mit ihren schlanken Fingern und massierte ihn in gleichmäßigen rhythmischen Bewegungen. In der Zwischenzeit hatte ich ihr Top hochgeschoben und versuchte es über ihren Kopf zu entfernen. Ich war so nervös vor Erregung, dass es mir erst beim dritten Versuch erfolgreich gelang. Ihre Brüste sahen toll aus. Ich küsste sie und tänzelte mit meiner Zunge über ihre stahlharten Brustwarzen. Meine linke Hand machte sich unterdessen auf niedere Gefilde zu erkundschaften und landete schließlich in ihrem Panty. Volltreffer, frisch rasiert! Zuerst streichelte ich nur die Lippen, dann begannen meine Finger langsam das Innere zu erforschen. Nachdem es schon kaum noch besser werden konnte und wir gefühlte Stunden unsere geheimsten sexuellen Wünsche ausgelebt hatten ohne wirklich inzestuösen Sex gehabt zu haben, kam es schließlich zum Höhepunkt: wir drehten uns in die 69 und befriedigten uns gegenseitig mit dem Mund. Ich weiß nicht, wie oft ich in der Nacht gekommen bin, aber meine Schwester holte das Maximum raus.Den Rest des Urlaubs ließen wir dann langsam gehen, außer dem einen oder anderen Kuss gab es keine weiteren sexuellen Erlebnisse mehr. Doch diese Erfahrung bleibt unvergesslich, noch heute werde ich bei dem Gedanken an ihren sich geschmeidig bewegenden Körper, ihre feuchten Lippen und ihrer Zunge an meinem Glied derart geil, dass ich manchmal abspritzen muss. Ich hoffe, dass dieses Urlaubsabenteuer in naher Zukunft noch eine Fortsetzung finden wird.

Ben Esra telefonda seni boşaltmamı ister misin?
Telefon Numaram: 00237 8000 92 32

About analsex

Browse Archived Articles by analsex

Related

Sorry. There are no related articles at this time.

Leave a Comment

Your email address will not be published.


pendik escort adapazarı escort adapazarı escort ensest hikayeler pendik escort gaziantep escort antep escort izmir escort şirinevler escort izmir escort şişli escort izmir escort escort malatya escort kayseri escort eryaman escort pendik escort tuzla escort kartal escort kurtköy çankaya escort canlı bahis bahis siteleri canlı bahis canlı bahis bahis siteleri bahis siteleri sakarya escort bursa bayan escort bursa escort bursa escort